ITS

HomeProdukteFirmeninfoInhaltKontakt

Allgemeines   Messrechner   Messköpfe   Anwendungen

 

Laser-Abstandsmesssystem ITS-3
überwacht Zylinderkopfmontage

Um Folgefehler bei der automatischen Zylinderkopfmontage zu vermeiden, müssen falsche oder fehlerhaft montierte Teile bereits im Montageprozesses erkannt werden. Das Laser-Abstandsmeßsystem ITS-3 führt diese Kontrollaufgabe berührungslos und schnell aus. Es überprüft jeden Zylinderkopf während des Transports zwischen zwei Montagestationen. Mehrere Laser-Abstandssensoren erfassen die Istkontur des Zylinderkopfes zentrisch über den gerade montierten Objekten. Der Auswerteprozessor vergleicht diese mit den Sollmaßen und der Sollkontur eines fehlerfrei montierten Kopfes und meldet Fehlmontagen an die Steuerung der Station.

 

Vorteile

  • Keine Nebenzeiten und zusätzlichen Verfahreinheiten, da die Prüfung auf dem Transportband zwischen Montagestationen erfolgen kann (Transportgeschwindigkeit bis 20 m/min).
  • Unempfindlich gegen Führungsfehler und Geschwindigkeitsänderungen.
  • Flexible Auswertung durch freie Wahl der Prüfmerkmale und Toleranzwerte.
  • Prüfung verschiedener Zylinderkopftypen und verschiedener Prüfaufgaben in einer Kontrollstation möglich.
  • Flexible Kommunikation mit SPS über paralleles I/O, INTERBUS-S oder Profibus.
  • Direkte Ankopplung von Initiatoren und Aktoren möglich, z.B. für Stand-Allone-Betrieb ohne SPS.
  • CE konforme Komponenten in industriegerechten Schutzgehäusen.
  • Visualisierung auf Lampentableau oder Farbmonitor.
  • Erkennung von Verschleiß der Montageeinheiten durch Langzeitanalyse und Klassifizierung gespeicherter Prüfergebnisse.

 

Kontrolle der Stiftschraubenüberstehlänge

Stiftschraubenüberstehlänge

Die Stiftschrauben müssen auf die richtige Tiefe eingeschraubt werden, da sie sonst entweder nicht halten oder den Zylinderkopf zerstören. Mehrere Sensoren messen gleichzeitig, so dass alle vorhandenen Stiftschrauben erfasst werden. Als Referenz für die Höhe werden von der Auswerte-Software bearbeitete Flächen am Zylinderkopf verwendet.

 

Kontrolle der Ventilkeilmontage

Ventilkeilkontrolle

Bei der Montage der Ventile wird der Federteller gegen die Ventilfeder gedrückt. Dann werden zwei konische Keile eingelegt, die am Ventilschaft einrasten und den Federteller festhalten. Fehlende oder falsch eingesetzte Keile führen zur Zerstörung des Motors. Um Fehlmontagen sicher zu erkennen, werden die Lage des Federtellers und der Keile mit verschiedenen Prüfverfahren kontrolliert.

 

Kontrolle des Ventiltyps

Ventiltypkontrolle

Je nach Typ des gerade produzierten Zylinderkopfes müssen bestimmte Ventiltypen für Einlass und Auslass eingesetzt werden. Die Ventile unterscheiden sich durch verschieden große Mulden. Da die Ventile nicht fest eingedrückt sind, muss die Kontrolle unabhängig von der Höhenlage der Ventile funktionieren.

 

Referenzen

  • ABB Flexible Powertrain Assembly
  • KME Kombinierte Montage-Einrichtungen
  • LSW Maschinenfabrik
  • Cooper Power Tools
  • COMAU North America
  • DAIMLER-CHRYSLER Berlin
  • AUDI Ungarn, China
  • VW Chemnitz, Schanghai
  • GM/OPEL Kaiserslautern, USA, Brasilien
  • SCANIA Brasilien

 

Allgemeines   Messrechner   Messköpfe   Anwendungen

HomeProdukteFirmeninfoInhaltKontakt

© GFM Gesellschaft für Meßtechnik mbH i.L.  -  E-Mail: info@gfm-aachen.de