ITS

HomeProdukteFirmeninfoInhaltKontakt

Allgemeines   Messrechner   Messköpfe   Anwendungen

 

Laser-Abstandsmesssystem ITS-3
kontrolliert die Maßhaltigkeit einer PKW-Tür

Ein wichtiges Qualitätsmerkmal von PKW-Türen ist die Fallung bzw. Krümmung. Abweichungen im 0.5 mm Bereich können bereits zu optischen Mängeln und Windgeräuschen am Endprodukt führen. Zur möglichst lückenlosen Qualitätsüberwachung wurde daher im Werk Rüsselsheim der Adam Opel AG eine Laser-Vielstellenmessanlage in eine neue Karosseriefertigung integriert.

Am Ende einer Fertigungszelle wird jede achte Vordertür vom Roboter in die Messvorrichtung eingelegt. Da die Messung direkt nach dem Verlassen einer Induktionsanlage erfolgt, kann der eigentliche Messzyklus erst nach einer Abkühlzeit von ca. 8 Minuten gestartet werden. Innerhalb weniger Sekunden bestimmen ein Laser-Abstandsmesssystem ITS-3 mit zwölf Laser-Abstandssensoren berührungslos die Istwerte der Fallung an der Außenkontur der Tür. Die Messung geschieht mit einer Wiederholgenauigkeit besser als 0.1 mm. Abschließend entnimmt der Roboter die geprüfte Tür und legt sie auf das Montageband, das die Tür zur Einbaustation weiterleitet.

Eine automatische Rekalibrierung der gesamten Messvorrichtung (z.B. jeweils bei Schichtwechsel) mit einer Meistertür ist integraler Bestandteil des Messsystems und gewährleistet eine geringe Messunsicherheit. Prüfling und Meistertür werden jeweils gegen Form- und Auflageelemente gespannt, die nach CAD-Daten der Außenhaut der Tür gefertigt wurden. Da diese sogenannten ASKF-Flächen, sowohl bei der Fertigung als auch an offline Prüfplätzen als Referenz dienen, ist die Vergleichbarkeit der Prüfergebnisse innerhalb der betrieblichen Qualitätssicherung immer gegeben.

 

Vorteile

  • Prozessintegrierte Qualitätssicherung.
  • Qualitätssteuerung mit geringen Totzeiten.
  • Online Grafik der letzten 10 Messergebnisse liefert direkte Wartungshinweise.
  • SPC / QRK für jede Messstelle abrufbar.
  • Daten von mehreren 100.000 Messungen für Langzeitstatistik verfügbar.
  • Keine Nebenzeiten für die Messung.
  • Kostengünstig, da ein vorhandener Roboter für die Beschickung benutzt wird.
  • Automatische Kalibrierung mit Meistertür
  • CE konforme Komponenten in industriegerechten Schutzgehäusen.

 

Grafik der letzten 10 Meßergebnisse

Grafik der letzten 10 Messergebnisse

 

Allgemeines   Messrechner   Messköpfe   Anwendungen

HomeProdukteFirmeninfoInhaltKontakt

© GFM Gesellschaft für Meßtechnik mbH i.L.  -  E-Mail: info@gfm-aachen.de